Grüne Helden

- Eine Kinderhilfsinitiative des Garten von Ehren

Pressemitteilungen

Ferien in der Schule: Schüler verschönern den Harburger Stadtteilgarten mit Johannes von Ehren

Die  Ferien  in  der  Schule verbringen?  Für  24  Kinder  der Klassenstufen  2  bis  6  der Stadtteilschule  Maretstraße  in Harburg  gehen  die  Lernferien diese  Woche  zu  Ende.  Gestern fand  das  Highlights  der zweiwöchigen  Aktion  statt:  Der Stadtteilgarten  wurde  endlich bepflanzt. Unterstützt wurden die Kinder dabei tatkräftig von Johannes von Ehren und der Schauspielerin  Caroline  Kiesewetter  (Rote  Rosen):  Eberesche,  Schopf-Eberesche, Zaubernuss,  ein  japanischer  Schneeball  und  neun  Rhododendren  wurden  in  den  Boden gesetzt.

Johannes von Ehren ist an der Schule kein Unbekannter. Im Frühling gestaltete er im Rahmen seines sozialen Projekts „Grüne Helden“ gemeinsam mit den Schülern und John Langley (NDR) ein  Schulbeet  und  packte  im  Juni  beim  Anlegen  des  Stadtteilgartens  mit  an.  Im  September hatten die Schüler durch den Verkauf von Stieleichen, die sie zuvor mit Johannes von Ehren selbst  getopft  hatten,  3000  €  gesammelt.  Dieses  Geld  wurde  nun  in  neue  Pflanzen  für  den Garten investiert. Der Garten soll für alle Anwohner zur Verfügung stehen.  Unter Anleitung des  Experten  pflanzten  die  Kinder  Bäume  und  Sträucher,  damit  sie  sich  im  kommenden Frühling  an  einer  wunderbaren  Blütenpracht  erfreuen  können.  Zusammen  mit  der Organisation  „climb“  (clever  lernen,  immer  motiviert  bleiben)  fanden  in  diesem  Jahr  die Lernferien  an  der  Stadtteilschule  statt:  Ziel  war  es  Schüler  auch  in  den  Ferien  für  das spielerische  Lernen  zu  begeistern.  Zwei  Wochen  lang  beschäftigen  sie  sich  vormittags  mit Mathematik  und  Deutsch.  An  den  Nachmittagen  hatten  die  Kinder  die  Möglichkeit  ihren eigenen Stadtteil zu gestalten. So wurden sie ermutigt, einen neuen Blick auf ihre Umwelt zu entwickeln und Verantwortung zu übernehmen. Die spielerische Förderung liegt Johannes von Ehren und seinem Projekt besonders am Herzen: „Es freut mich sehr, dass ich die Kinder auch in ihren Ferien bei dem Projekt des Stadtteilgartens unterstützen konnte. Ich finde es toll, dass „climb“ die Kinder in den Ferien zum Lernen motiviert. Die Ziele der Organisation ergänzen sich  wunderbar  mit  denen  der  „Grünen  Helden“,  so  Johannes  von  Ehren.  Prominente Unterstützung erfuhr das Projekt durch die Schauspielerin und Sängerin Caroline Kiesewetter. Sie packte bereits im September bei den Markttagen im Garten von Ehren Center mit an. „Die Kinder konnten jetzt live erleben, wie das Geld aus dem Baumverkauf dem Stadtteilgarten zu Gute kam. Das ist ein schöner und nachhaltiger Abschluss, weil es ein Ergebnis zum Anfassen gibt, auf das die Kinder sehr stolz sein können“, erklärte Johannes von Ehren. 

- Eine Kinderhilfsinitiative des Garten von Ehren Pressemitteilungen Ferien in der Schule: Schüler verschönern den Harburger Stadtteilgarten mit Johannes von Ehren... mehr erfahren »
Fenster schließen
Grüne Helden

- Eine Kinderhilfsinitiative des Garten von Ehren

Pressemitteilungen

Ferien in der Schule: Schüler verschönern den Harburger Stadtteilgarten mit Johannes von Ehren

Die  Ferien  in  der  Schule verbringen?  Für  24  Kinder  der Klassenstufen  2  bis  6  der Stadtteilschule  Maretstraße  in Harburg  gehen  die  Lernferien diese  Woche  zu  Ende.  Gestern fand  das  Highlights  der zweiwöchigen  Aktion  statt:  Der Stadtteilgarten  wurde  endlich bepflanzt. Unterstützt wurden die Kinder dabei tatkräftig von Johannes von Ehren und der Schauspielerin  Caroline  Kiesewetter  (Rote  Rosen):  Eberesche,  Schopf-Eberesche, Zaubernuss,  ein  japanischer  Schneeball  und  neun  Rhododendren  wurden  in  den  Boden gesetzt.

Johannes von Ehren ist an der Schule kein Unbekannter. Im Frühling gestaltete er im Rahmen seines sozialen Projekts „Grüne Helden“ gemeinsam mit den Schülern und John Langley (NDR) ein  Schulbeet  und  packte  im  Juni  beim  Anlegen  des  Stadtteilgartens  mit  an.  Im  September hatten die Schüler durch den Verkauf von Stieleichen, die sie zuvor mit Johannes von Ehren selbst  getopft  hatten,  3000  €  gesammelt.  Dieses  Geld  wurde  nun  in  neue  Pflanzen  für  den Garten investiert. Der Garten soll für alle Anwohner zur Verfügung stehen.  Unter Anleitung des  Experten  pflanzten  die  Kinder  Bäume  und  Sträucher,  damit  sie  sich  im  kommenden Frühling  an  einer  wunderbaren  Blütenpracht  erfreuen  können.  Zusammen  mit  der Organisation  „climb“  (clever  lernen,  immer  motiviert  bleiben)  fanden  in  diesem  Jahr  die Lernferien  an  der  Stadtteilschule  statt:  Ziel  war  es  Schüler  auch  in  den  Ferien  für  das spielerische  Lernen  zu  begeistern.  Zwei  Wochen  lang  beschäftigen  sie  sich  vormittags  mit Mathematik  und  Deutsch.  An  den  Nachmittagen  hatten  die  Kinder  die  Möglichkeit  ihren eigenen Stadtteil zu gestalten. So wurden sie ermutigt, einen neuen Blick auf ihre Umwelt zu entwickeln und Verantwortung zu übernehmen. Die spielerische Förderung liegt Johannes von Ehren und seinem Projekt besonders am Herzen: „Es freut mich sehr, dass ich die Kinder auch in ihren Ferien bei dem Projekt des Stadtteilgartens unterstützen konnte. Ich finde es toll, dass „climb“ die Kinder in den Ferien zum Lernen motiviert. Die Ziele der Organisation ergänzen sich  wunderbar  mit  denen  der  „Grünen  Helden“,  so  Johannes  von  Ehren.  Prominente Unterstützung erfuhr das Projekt durch die Schauspielerin und Sängerin Caroline Kiesewetter. Sie packte bereits im September bei den Markttagen im Garten von Ehren Center mit an. „Die Kinder konnten jetzt live erleben, wie das Geld aus dem Baumverkauf dem Stadtteilgarten zu Gute kam. Das ist ein schöner und nachhaltiger Abschluss, weil es ein Ergebnis zum Anfassen gibt, auf das die Kinder sehr stolz sein können“, erklärte Johannes von Ehren. 

Zuletzt angesehen