Japanischer Ahorn

Der Japanischer Ahorn (lat. Acer) beeindruckt mit seinem Habitus und intensiven Farben- und Formenvielfalt. Typischerweise wachsen japanische Ahorne als mehrstämmige Kleinbäume oder Sträucher. Das Blattwerk kann eine weite, leuchtende Farbpalette abbilden. Im Laufe des Jahres zeigen sich bei je nach Sorte wunderschöne Farbverläufe, z.B. von hellrot im Frühjahr, über dunkelrot im Sommer bis zu karminrot im Herbst. Ähnlich vielfältig ist der Formenreichtum der Blätter. Sie können tiefgelappt, fächerförmig gelappt, fein geschlitzt oder auch gebuchtet sein.

Die Japanischen Ahorne wachsen gerne in die Breite und haben überhängende Zweige, was ihnen ein kompaktes Aussehen verleiht. Sie sind ein garantierter Blickfang und für jeden Garten geeignet. Sie mögen einen leicht schattigen Platz mit höherer Luftfeuchte, zudem sind sie frosthart. In der vollen Sonne, z.B. in der Nähe eines Teiches entwickeln Japanische Ahorne aber die satteren Farben. Einen Schnitt vertragen die Japanischen Ahorne zwar, aber ihr Habitus wird dadurch stark verändert. Als Besonderheit werden japanische Ahorne manchmal von Gärtnern als Bonsais gezogen, in einem echten Japan-Garten darf dieser natürlich nicht fehlen.

Der Japanischer Ahorn (lat. Acer) beeindruckt mit seinem Habitus und intensiven Farben- und Formenvielfalt. Typischerweise wachsen japanische Ahorne als mehrstämmige Kleinbäume oder... mehr erfahren »
Fenster schließen

Der Japanischer Ahorn (lat. Acer) beeindruckt mit seinem Habitus und intensiven Farben- und Formenvielfalt. Typischerweise wachsen japanische Ahorne als mehrstämmige Kleinbäume oder Sträucher. Das Blattwerk kann eine weite, leuchtende Farbpalette abbilden. Im Laufe des Jahres zeigen sich bei je nach Sorte wunderschöne Farbverläufe, z.B. von hellrot im Frühjahr, über dunkelrot im Sommer bis zu karminrot im Herbst. Ähnlich vielfältig ist der Formenreichtum der Blätter. Sie können tiefgelappt, fächerförmig gelappt, fein geschlitzt oder auch gebuchtet sein.

Die Japanischen Ahorne wachsen gerne in die Breite und haben überhängende Zweige, was ihnen ein kompaktes Aussehen verleiht. Sie sind ein garantierter Blickfang und für jeden Garten geeignet. Sie mögen einen leicht schattigen Platz mit höherer Luftfeuchte, zudem sind sie frosthart. In der vollen Sonne, z.B. in der Nähe eines Teiches entwickeln Japanische Ahorne aber die satteren Farben. Einen Schnitt vertragen die Japanischen Ahorne zwar, aber ihr Habitus wird dadurch stark verändert. Als Besonderheit werden japanische Ahorne manchmal von Gärtnern als Bonsais gezogen, in einem echten Japan-Garten darf dieser natürlich nicht fehlen.

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 2
Zuletzt angesehen