Samthortensien

Samthortensien (lat. Hydrandea sargentiana) haben wollig zottig behaarte Blätter. Das verleiht der Pflanze ein elegantes Aussehen. Der Strauch wird etwa 2 Meter hoch und breit. Die Zweige wachsen starr aufrecht und verzweigen sich kaum, die Blütenrispen sind eher flach. Die kleinen fruchtbaren Innenblüten sind rosa oder bläulich gefärbt, während die großen sterilen Außenblüten weiß bleiben. Das ergibt ein lebhaftes, kontrastreiches Farbspiel. Die Blüte ist langwährig und dauert den gesamten Sommer bis in den Herbst hinein. Samthortensien stehen gerne im Halbschatten und im humosem, feuchten Boden. In strengen Wintern können Triebe abfrieren, die Pflanze treibt im Frühjahr aber wieder kräftig durch und ersetzt geschädigte Teile.

Samthortensien (lat. Hydrandea sargentiana) haben wollig zottig behaarte Blätter. Das verleiht der Pflanze ein elegantes Aussehen. Der Strauch wird etwa 2 Meter hoch und breit. Die Zweige... mehr erfahren »
Fenster schließen
Samthortensien

Samthortensien (lat. Hydrandea sargentiana) haben wollig zottig behaarte Blätter. Das verleiht der Pflanze ein elegantes Aussehen. Der Strauch wird etwa 2 Meter hoch und breit. Die Zweige wachsen starr aufrecht und verzweigen sich kaum, die Blütenrispen sind eher flach. Die kleinen fruchtbaren Innenblüten sind rosa oder bläulich gefärbt, während die großen sterilen Außenblüten weiß bleiben. Das ergibt ein lebhaftes, kontrastreiches Farbspiel. Die Blüte ist langwährig und dauert den gesamten Sommer bis in den Herbst hinein. Samthortensien stehen gerne im Halbschatten und im humosem, feuchten Boden. In strengen Wintern können Triebe abfrieren, die Pflanze treibt im Frühjahr aber wieder kräftig durch und ersetzt geschädigte Teile.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
von bis
von bis
von bis
 
Zuletzt angesehen