Moltebeere • Rubus chamaemorus

Moltebeere • Rubus chamaemorus
13,73 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • Beschreibung:
    Die Moltebeere (Rubus chamaemorus) stammt vom Polarkreis, wo sie am Rande von Mooren wächst. Sie bevorzugt saure, stark humose Böden, die nicht austrocknen. In halbschattiger Lage fühlt sich die Moltebeere wohl. Die Früchte sind sehr lecker und haben eine gelb-orange Farbe, wenn sie reif sind.

  • Eigenschaften:
    • aromatisch, fruchtig im Geschmack
    • gelborange Früchte, Naschobst
    • Moorbeetpflanze

 
Bestell-Nr. Bild Variante Preis Lieferzeit Menge
SK226641
Lieferart: Topfware
13,73 € *

Lieferzeit 6-10 Werktage

13,73 € * Lieferzeit 6-10 Werktage

Die zu den Rosengewächsen gehörige Art _Rubus fruticosus,_ besser bekannt unter dem Namen... mehr
Produktinformationen "Moltebeere • Rubus chamaemorus"

Die zu den Rosengewächsen gehörige Art _Rubus fruticosus,_ besser bekannt unter dem Namen Brombeere, bringt wohlschmeckende Früchte leicht sauren Aromas hervor. Als Kletterpflanze ist die Brombeere pflegeleicht und schnittverträglich. Da sie immer am 2-jährigen Trieb trägt, sollten die abgeernteten Ruten bodennah abgeschnitten und die einjährigen Triebe für die Ernte im nächsten Jahr am Klettergerüst angebunden werden.

Verwendungen

Bauerngarten, Frischverzehr, Bienenweide, Marmelade, Süßspeise

Ähnliche Pflanzen

Diese Pflanze könnte in ihren Ansprüchen bzw. Aussehen der Brombeere ähnlich sein: Rubus loganobaccus (Loganbeere).

Wuchs

Brombeere ist ein ausladend und rankend wachsender Strauch, der eine Höhe von 1,5 - 3 m und eine Breite von 1 - 1,5 m erreichen kann. In der Regel wächst sie 0,5 - 1,5 m pro Jahr.

Standort

Bevorzugter Standort in sonniger bis schattiger Lage.

Boden

Rubus fruticosus bevorzugt nährstoffreiche, ausreichend feuchte Erde.

Wasser

Regelmäßig gießen und die Erde zwischenzeitlich abtrocknen lassen.

Pflege

  • Verwenden Sie im Frühling Langzeitdünger. Dieser gibt die Nährstoffe langsam und kontinuierlich ab, so dass die Pflanze über einen längeren Zeitraum gleichmäßig versorgt ist.
  • Schneiden Sie zurückgefrorene Triebe bis in das gesunde Holz zurück, sobald keine Frostgefahr mehr besteht.
  • Gießen Sie seltener, aber dafür gründlich und durchdringend. Dadurch werden die Pflanzenwurzeln angeregt auch in tiefere Bodenschichten vorzudringen und überstehen so Trockenperioden besser.

Rückschnitt

Ein Rückschnitt, optimal im Oktober ist bei dieser Pflanze ratsam.

Wurzel

Ausläuferbildend.

Verbreitung

Europa.

Triebe

Die Triebe von Rubus fruticosus sind bestachelt, olivgrün.

Frosthärte

Die Brombeere weist eine gute Frosthärte auf.

Frucht

Die schwarzen Beeren haben einen aromatischen, fruchtigen Geschmack. Die Beeren sind länglich. Reifezeit ab August.

Blüte

Die weißen, schalenförmigen Blüten der Brombeere erscheinen in Doldentrauben von Juni bis Juli.

Blätter

Die sommergrünen Blätter der Brombeere sind dunkelgrün, gefiedert, wechselständig. Brombeere zeigt sich leuchtend rot-braun im Herbst. Lange haftend.

Aufgaben

  • Zurückschneiden: Oktober
  • Gießen: Im Zeitraum von April bis September
  • Düngen: Im Zeitraum von April bis Mitte September.

Eigenschaften ansehen mehr
Eigenschaften "Moltebeere • Rubus chamaemorus"
Höhe: bis 30 cm
Blütezeit: Mai
Lichtansprüche: Halbschatten
Bienennährpflanzen: empfehlenswert
Bodenansprüche: anmoorig, feucht bis nass, stark humos
Wuchsform: ausläuferbildend, bodendeckend
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Moltebeere • Rubus chamaemorus"
Bewertung schreiben
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen