Rispenhortensien

Die Rispenhortensien (lat. Hydrangea paniculata) gehören aufgrund Ihrer fliederartigen Blüten, die sich zu einer großen blühenden Rispe zusammensetzt, zu den beliebtesten Hortensiensorten und werden gerne als dekorativer Zierstrauch oder Busch im Garten eingesetzt. Die Blütezeit der winterharten Rispenhortensien ist später als bei anderen Sorten. Das sorgt für eine längere Sommerblüte, sowie Blütenrispen in fließenden Farben von anfangs weiß über rosa, limonengrün oder purpurrosa, die bis in den späten Herbst hineinblühen. Die Pflanzen kommen mit normalen Boden gut zurecht, am besten leicht sauer, humos und feucht. Die Rispoenhortensie blüht am neuen Holz, zur Förderung des Blütenansatzes sollten daher die Äste älterer Rispenhortensien stark eingekürzt werden, um die Bildung langer neuer Triebe mit großen Blütenrispen zu fördern. Es empfiehlt sich, eine Düngung nach starkem Rückschnitt durchzuführen, ansonsten ist die Rispenhortensie anspruchslos und sehr pfegeleicht.

Die Rispenhortensien (lat. Hydrangea paniculata) gehören aufgrund Ihrer fliederartigen Blüten, die sich zu einer großen blühenden Rispe zusammensetzt, zu den beliebtesten... mehr erfahren »
Fenster schließen
Rispenhortensien

Die Rispenhortensien (lat. Hydrangea paniculata) gehören aufgrund Ihrer fliederartigen Blüten, die sich zu einer großen blühenden Rispe zusammensetzt, zu den beliebtesten Hortensiensorten und werden gerne als dekorativer Zierstrauch oder Busch im Garten eingesetzt. Die Blütezeit der winterharten Rispenhortensien ist später als bei anderen Sorten. Das sorgt für eine längere Sommerblüte, sowie Blütenrispen in fließenden Farben von anfangs weiß über rosa, limonengrün oder purpurrosa, die bis in den späten Herbst hineinblühen. Die Pflanzen kommen mit normalen Boden gut zurecht, am besten leicht sauer, humos und feucht. Die Rispoenhortensie blüht am neuen Holz, zur Förderung des Blütenansatzes sollten daher die Äste älterer Rispenhortensien stark eingekürzt werden, um die Bildung langer neuer Triebe mit großen Blütenrispen zu fördern. Es empfiehlt sich, eine Düngung nach starkem Rückschnitt durchzuführen, ansonsten ist die Rispenhortensie anspruchslos und sehr pfegeleicht.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
von bis
von bis
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen