Ahorn

Die Gattung der Ahorngewächse umfasst etwa 150 sommergrüne Arten, die in der gesamten nördlichen Zone Nordamerikas, Europas und Ostasiens angesiedelt sind. Die Arten präsentieren sich außerordentlich vielgestaltig und formenreich; zwischen zwergenhaften Bäumchen bis hin zu den mächtigen, imposanten Baum-Gestalten findet man eine Fülle unterschiedlichster Wuchstypen. Gut erkennen lassen sich Ahorne an ihren auffälligen handförmigen Blättern, die fünf bis sieben einzelne Lappen besitzen, welche sich lang zuspitzen.

Im Herbst nehmen die Blätter ihre leuchtend gelbe oder rote Farbe an. Das Laubwerk, die ikonisch leuchtende Herbstfärbung sowie der elegante Wuchs in Verbindung mit mäßigen Ansprüchen und geringer Pflege machen den Ahorn zu eine der beliebtesten Pflanzensorten als Baum oder Garten-Pflanze.

Die Gattung der Ahorngewächse umfasst etwa 150 sommergrüne Arten, die in der gesamten nördlichen Zone Nordamerikas, Europas und Ostasiens angesiedelt sind. Die Arten präsentieren sich... mehr erfahren »
Fenster schließen

Die Gattung der Ahorngewächse umfasst etwa 150 sommergrüne Arten, die in der gesamten nördlichen Zone Nordamerikas, Europas und Ostasiens angesiedelt sind. Die Arten präsentieren sich außerordentlich vielgestaltig und formenreich; zwischen zwergenhaften Bäumchen bis hin zu den mächtigen, imposanten Baum-Gestalten findet man eine Fülle unterschiedlichster Wuchstypen. Gut erkennen lassen sich Ahorne an ihren auffälligen handförmigen Blättern, die fünf bis sieben einzelne Lappen besitzen, welche sich lang zuspitzen.

Im Herbst nehmen die Blätter ihre leuchtend gelbe oder rote Farbe an. Das Laubwerk, die ikonisch leuchtende Herbstfärbung sowie der elegante Wuchs in Verbindung mit mäßigen Ansprüchen und geringer Pflege machen den Ahorn zu eine der beliebtesten Pflanzensorten als Baum oder Garten-Pflanze.

1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Standort

Ahorne sind frosthart und stellen keine großen Ansprüche an den Standort. Um sich länger am schönen Herbstlaub erfreuen zu können, empfiehlt sich ein windgeschützter Platz. Ideal ist es, wenn der Boden Wasser speichern kann und viele Nährstoffe besitzt.

Pflanzen

Es empfiehlt sich dem Ahorn einen Standort mit genügend Platz zur freien Entfaltung auszuwählen. Der optimale Pflanzzeitraum ist im Frühjahr oder Herbst bei milden Temperaturen. Wird der Ahorn im Herbst gepflanzt, verwurzelt er rechtzeitig vor dem Winter, was ihm im Frühjahr einen vitale Wachstumsvorsprung ermöglicht.

Das Pflanzloch sollte zwei- bis viermal so breit sein, wie der Wurzelballen. Mit einem stabilen Stützpfahl wird die notwendige Stabilität erzeugt.

Pflege

Bewässerung
Gießen Sie den Baum gut an und wässern Sie ihn – besonders bei Trockenheit – in den ersten ein bis zwei Jahren reichlich.

Düngung
Ahorne besitzen überwiegend ein sehr flaches Wurzelwerk. Rindenmulch als dünne Schicht und Bodenabdeckung schützt die Wurzeln vor dem Austrocken und reichert den Boden mit Humus an. Junge Pflanzen sollten zwischen Mai und Juni mit Hornspänen oder reifem Kompost gedüngt werden. Auf lange Sicht deckt das einmalige Düngen im Frühjahr die komplette Wachstumsperiode ab.

Winter/Besonderheiten
Ahorne kommen mit den Wintern in unseren Breiten problemlos zurecht. Junge Pflanzen, die in der Erde wachsen bedürfen im Winter einen besonderen Schutz. Hier empfielt sich Erde und Laub am Stamm anzuhäufen. Zusätzlich kann der Boden mit Stroh, trockenen Blättern oder Reisig abgedeckt werden. Ein regelmäßiger Schnitt ist nicht notwendig.

 

 

1 von 3
Zuletzt angesehen